Wichtige Information:

Die gemeinnützige Projektgesellschaft des Deutschen Musikrates sagt ab sofort alle ihre Veranstaltungen zunächst bis einschließlich 7. Juni 2020 ab.

Dies betrifft auch den Deutschen Orchesterwettbewerb und den Bundeswettbewerb Jugend musiziert.

Über Details und weitere Entwicklungen informieren wir zu gegebenen Zeitpunkten.
Musikpolitik

Umfrage zu den Auswirkungen im Musikbereich

Der Deutsche Musikrat hat am 06. März 2020 eine Umfrage unter Kulturschaffenden über die Auswirkungen der Corona-Krise auf ihre Arbeit initiiert. Damit möchte er sich ein möglichst umfassendes Bild über die Probleme und finanziellen Schäden machen, die sich für die Musikszene Deutschlands aus der aktuellen Situation ergeben, und diese Erkenntnisse zur Verfügung stellen, um geeignete Hilfs-Maßnahmen anzustoßen. Alle, die in der Musikbranche tätig sind, waren aufgerufen, sich an der Umfrage zu beteiligen, die bis 31. März 2020 lief. Erste Zwischenergebnisse der Umfrage  sind bereits in die aktuelle musikpolitische Arbeit des DMR eingeflossen.

Solidarität mit Kreativschaffenden

Der Deutsche Musikrat hat am 04. März 2020, nach der Verschiebung der Musikmesse Frankfurt als eine der ersten einschneidenden Maßnahmen, in einer Pressemitteilung von der Bundesregierung ein „Auffangprogramm“ gefordert, „um Arbeitsplätze im Musikleben zu sichern und soziale Härten zu vermeiden“. An diese Forderung knüpft der Deutsche Musikrat in seiner Pressemitteilung vom 13. März 2020 an, in der es heißt: „Mit zunehmender Verschärfung der Lage ruft der Deutsche Musikrat nun Bund und Länder nochmals dazu auf, ihre Solidarität mit den Kulturschaffenden zu zeigen und zeitnah einen Notfallfonds für Härtefälle zu etablieren.“ Mit Pressemitteilungen weist der Musikrat auch auf die existenzbedrohende Situation von einzelnen Gruppen wie den Lehrbeauftragen an Musikhochschulen und den Musiklehrenden hin.

DMR-Präsident Martin Maria Krüger appellierte zudem in einem offenen Brief an die Kirchen, vereinbarte Honorare auch bei Veranstaltungsausfall zu zahlen. Bei beiden Kirchen stieß diese Aufforderung auf positive Resonanz.

Veranstaltungsabsagen von Eigenprojekten

Alle Eigenveranstaltungen des Deutschen Musikrates werden bis auf weiteres abgesagt, wie Prof. Christian Höppner und Stefan Piendl in einer Pressemitteilung am 13. März 2020 erläuterten. Dies betrifft insbesondere den Bundeswettbewerb Jugend musiziert, den Deutschen Musikwettbewerb, die Osterarbeitsphase und Tournee des Bundesjugendorchesters und den Wettbewerb „Jugend jazzt“. Auch die Fachtagung zur vor kurzem veröffentlichten Studie zum „Musikunterricht in Grundschulen“ in Berlin musste verschoben werden. Mittlerweile arbeitet der Deutsche Musikrat an mittel- und langfristigen Perspektiven für seine Fördermaßnahmen und musikpolitischen Veranstaltungen.

Das Musikinformationszentrum (MIZ), eine Einrichtung des DMR, hat einen Themenschwerpunkt zur Coronakrise erstellt. Auf https://themen.miz.org/corona/meldungen werden aktuelle Mitteilungen und Berichte zu Auswirkungen der Coronakrise auf das Musikleben in Deutschland thematisch gebündelt.

 

Weiterführende Infomationen

Informationen der Regierung:

Finanzielle Hilfen:

Leitfäden zum Umgang mit der Coronakrise:

Weitere Informationen: