Bundesfachausschüsse

Die Bundesfachausschüsse sind Fachgremien, die sich einzelnen Facetten des Musiklebens sowie dessen Rahmenbedingungen widmen. Sie sind die „think tanks“ des DMR, beraten das Präsidium im Hinblick auf konkrete fachliche Fragestellungen und bringen ihrerseits Diskussionsanregungen, Vorschläge und Beschlussempfehlungen in das Präsidium ein.

Rund 50 Persönlichkeiten aus allen Bereichen des Musik- und Kulturlebens engagieren sich ehrenamtlich in den acht Bundesfachausschüssen Bildung, Arbeit und Soziales, Medien, Recht, Musik in Religionen & Kirchen, Musikwirtschaft, Vielfalt und Zukunftswerkstatt.

 

Mitglieder der Bundesfachausschüsse für die Berufungsperiode 2022 bis 2026

Carsten Albrecht

Ina Meredi Arakelian
Vorsitz

Birgit Böcher
Stellvertretender Vorsitz

Prof. Sabine Breitsameter

Ferdinand Büchner

Prof. Dr. Barbara Busch

Dr. Julia Cloot
Vorsitz

Prof. Dr. Tiago de Oliveira Pinto

Christian Diekmann

Jessica Dienel

Friedrich-Koh Dolge

Dr. Stefan Donath

Dr. Florian Drücke

Prof. Dr. Mark Eberhard

Guido Evers

Hannah Ewald

KMD Christian Finke
Vorsitz

Prof. Dr. Susanne Fontaine

Dr. Meret Forster

Dr. Tilo Gerlach
Vorsitz

Konstantin Glomb

Prof. Dieter Gorny
Vorsitz

Dorothee Graefe-Hessler

Franziska Gröpl
Stellv. Vorsitz

Stefan Hentz

Sigrid Herrenbrück

Sebastian Herrmann

Elisabeth Herzog-Schaffner

Dr. Thomas Hieber

Friederike Hohnholz

Dr. Tobias Holzmüller

Prof. Dr. Katharina Hottmann

René Houareau

Annette Jäger
Stellvertretender Vorsitz

Prof. Dr. Birgit Jank

KMD Prof. Dr. theol. Stefan Klöckner

Oberkirchenrätin Prof. Dr. Julia Koll

Dr. Kirsten König

Lena Krause

Christian Krauß

Judith Kunz
Stellvertretender Vorsitz

Dr. Jutta Lambrecht

Elisabeth Lehmann-Dronke

Marie Leithold

Erik Leuthäuser

Stefanie Marcus

Gabriele Maurer
Stellvertretender Vorsitz

Dr. Christoph Meixner

Samira Memarzadeh

LKMD Kord Michaelis

Lothar Mohn

Prof. Dr. Panja Mücke

Mario Müller

Michael Nassauer

Dr. Julia Niebler-Kaiser

Matthias Pannes

Carl Parma
Stellvertretender Vorsitz

Prof. Dr. Gabriele Puffer

Prof. Ulrich Rademacher
Vorsitz

Dr. Martina Rebmann

Franz Ferdinand August Rieks

Prof. Dr. Sarah Ross

Prof. Dr. Nicolas Ruth

Marcel Schmalz

Dr. Tobias Schmid
Vorsitz

Prof. Dr. Dörte Schmidt

Mia Schmidt

Prof. Mini Schulz

Elnaz Seyedi

Peter Stieber

Maximilian Stössel

Maximilian Stössel

Janning Trumann
Vorsitz

Prof. Dr. Raimund Vogels

Jean-Marc Vogt

Maximilian Volbers

Ronja Vollmari

Prof. Dr. Kiyomi von Frankenberg

Prof. Dorothea Weise

Dr. Sandra Wirth

Ludwig Wright

Ich bin ...

Musiker*innen können in den Ensembles des Deutschen Musikrates mitsingen oder mitspielen, dem Bundesjugendorchester, dem Bundesjazzorchester und dem Bundesjugendchor, an Wettbewerben teilnehmen. Mit vier weiteren Projekten im Bereich Förderung unterstützt der Deutsche Musikrat junge hochtalentierte Musiker*innen, Dirigent*innen, Komponist*innen und Interpret*innen zeitgenössischer Musik sowie Popmusiker*innen auf ihrem Weg in ein professionelles Musikerleben und schlägt eine Brücke zwischen Musiker*innen, Veranstalter*innen und Publikum. Zudem bietet das Deutsche Musikinformationszentrum (miz) eine zentrale Informationsstelle zu allen Themen des Musiklebens.

 

 

Der Deutsche Musikrat ist Träger der Wettbewerbe für Kinder und Jugendliche: Jugend musiziert und Jugend jazzt, der Wettbewerbe für professionelle Musiker*innen: dem Deutschen Musikwettbewerb, dem German Conducting Award (ehem. Deutscher Dirigentenpries) sowie dem Deutschen Chordirigent*innenpreis sowie den Wettbewerben für Amateurmusiker*innen: dem Deutschen Chorwettbewerb und dem Deutschen Orchesterwettbewerb.

Der Deutsche Musikrat e. V. ist Sprachrohr und Impulsgeber musikpolitischer Themen für seine Mitglieder.

Die zahlreichen Vorteile einer Mitgliedschaft im Deutschen Musikrat e.V. für Sie zusammengestellt. 

Unter derm Menüpunkt MEDIA finden Sie unsere Presseseite mit allen aktuellen Meldungen, unsere Presseseite mit den Pressekontakten und die Publikationen.

Zur Förderung der jungen Musiker*innen und Musiker in den Ensembles des Deutschen Musikrates gehört auch das Konzertieren auf der Bühne vor Publikum. Anfragen für Engagaments nehmen die Projektletiter*innen gern entgegen. Durch die Konzertförderung Deutscher Musikwettbewerb werden im Jahr ca. 200 Konzerte an Konzertveranstalter und Konzertreihen vermittelt.

Musikpädagog*innen finden Konzepte und Arbeitsmaterialien für den Musikunterricht bei den Vermittlungsprojekten des Podium Gegenwart. Aktuelle musikpolitische Entwicklungen und Studien finden sich im Themenbereich „Musikalische Bildung“ sowie Fachbeiträge dazu beim Deutschen Musikinformationszentrum.

Mit dem Deutschen Musikinformationszentrum bietet der Deutsche Musikrat eine zentrale Informationsstelle zu allen Themen des Musiklebens.