Musikrat

Aktuelle Stellenangebote

Tourneeleitung des Bundesjugendorchesters (m/w/d)

Der Deutsche Musikrat (DMR) ist weltweit der größte, nationale Dachverband des Musik- lebens und steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Der DMR engagiert sich für die Interessen von rund 15 Millionen musizierenden Menschen in Deutschland und ist Träger renommierter Ensembles, Wettbewerbe, Förderprojekte und Serviceangebote. Unsere langfristig angelegten, vielfältigen Aktivitäten decken das Spektrum von Klassik über Jazz bis Pop, von Profis zu Amateuren, von nationaler und internationaler Bedeutung ab und berücksichtigen alle Altersklassen. Diese Projekte werden seit Jahrzehnten als Institutionen des Musiklebens geschätzt und haben sich Leuchtturm-Charakter erworben. In dieser Form ist die Projektgesellschaft mit rund 70 Mitarbeiter*innen ein einzigartiges, operatives Kompetenzzentrum.

In der Trägerschaft des DMR fördert das Bundesjugendorchester junge Musiker*innen im Alter zwischen 14 und 19 Jahren, die sich mit einem Probespiel für die Teilnahme qualifiziert haben. Drei bis vier Mal im Jahr finden intensive Proben- und Konzertphasen statt, die das Orchester durch Deutschland, Europa und in ausgewählte Länder der Welt führen. Renommierte Dozent*innen, Solist*innen und Dirigent*innen wie Christian Tetzlaff, Tabea Zimmermann, Kirill Petrenko oder Tan Dun arbeiten mit großem Engagement mit dem vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der DekaBank und Mercedes-Benz geförderten Ensemble. Die Berliner Philharmoniker sind Patenorchester des Bundesjugendorchesters, Sir Simon Rattle sein Ehrendirigent.

Wir besetzen zum 01. März 2023 die Position

 

Tourneeleitung des Bundesjugendorchesters (m/w/d)

 

Ihre wichtigsten Aufgaben:

  • Organisation und Durchführung von mindestens drei jährlichen dreiwöchigen Probenphasen und Tourneen im In- und Ausland
  • Kooperation mit nationalen und internationalen Agenturen, Künstler*innen, Konzertveranstalter*innen, Verlagen, Hotels, Caterer- und Logistikunternehmen
  • pädagogische Betreuung und verantwortungsvolle Reiseleitung für rund 100 junge Musiker*innen
  • gewissenhafte Kommunikation mit jugendlichen Teilnehmer*innen, deren Eltern und Lehrer*innen sowie Projektpartnern und Dienstleistern
  • Leitung des Orchesterbüros, des Tourneeteams und der FSJ-Kräfte


Wir wünschen uns:

  • ein abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium aus den Bereichen Kulturmanagement, Kulturwissenschaft, Musikwissenschaft oder ähnliche Studienrichtungen mit Schwerpunkt Musik oder eine vergleichbare Ausbildung
  • Berufserfahrung im Bereich Kulturmanagement, vorzugsweise Orchestermanagement sowie vertiefte pädagogische Erfahrungen im Umgang mit Jugendgruppen
  • sicheres Auftreten und hervorragende Kommunikationseigenschaften
  • ausgeprägte Teamfähigkeit, Eigeninitiative und Eigenverantwortung sowie ein selbstständige, strukturierte und zuverlässige Arbeitsweise
  • Freude an hoher Reisetätigkeit (Arbeitsphasen, Konzerte, Tourneen im In- und Ausland), Flexibilität und Belastbarkeit
  • sicherer Umgang mit der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
     

Wir bieten Ihnen:

  • einen gesicherten Arbeitsplatz in einer weltweit einzigartigen, gemeinnützigen Kulturorganisation und einem international renommierten Nachwuchsensemble
  • eine sinnstiftende, zukunftsorientierte Tätigkeit mit einem abwechslungsreichen Aufgabengebiet
  • Freiraum für Eigeninitiative und selbstständiges Handeln
  • bereichernde Teamarbeit mit dynamischen und motivierten Kolleg*innen
  • eine Vergütung in Anlehnung an den Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (Bund)
  • betriebliche Altersvorsorge (VBLU), ermäßigtes „Job-Ticket“ (ÖPNV), 30 Urlaubstage/Jahr


Weitere Auskünfte erteilt Orchesterdirektor Sönke Lentz unter lentz(at)musikrat.de, Tel.: 0228/2091-194. Dienstort ist Bonn. Die Stelle ist nicht teilzeitgeeignet. Der Deutsche Musikrat fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Wir begrüßen Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Mitarbeiter*innen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX berücksichtigt.

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen ausschließlich per Mail (in einer Datei, nicht größer als 8 MB) an:lentz@musikrat.de.
Bewerbungsschluss ist der 15. Dezember 2022.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass wir Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung des Auswahlverfahrens verarbeiten und speichern. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 b, Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 BbgDSG. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.
www.deutscher-musikrat.de | www.bundesjugendorchester.de

 

 

 

Nach oben

Generalsekretär*in (m/w/d)

Dem Deutscher Musikrat e.V. als weltweit größtem nationalen Dachverband des Musiklebens gehören rund 100 Organisationen aus allen Bereichen des Musiklebens als Mitglieder an. Er engagiert sich für die Interessen von rund 15 Millionen musizierenden Menschen in Deutschland und versteht seine musikpolitische Arbeit im Kontext gesamtgesellschaftlicher Verantwortung. Wir sind davon überzeugt, dass Musik zum gesellschaftlichen Zusammenhalt sowie zu Demokratie, Frieden und Verständigung in Europa und der Welt beiträgt. Der Deutsche Musikrat e.V. wird durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert.

Als Partner und mit Förderung der Bundesregierung und der Länder ist der Deutsche Musikrat Träger renommierter Ensembles, Wettbewerbe, Förderprojekte und Serviceangebote. Zu diesen Projekten gehören beispielsweise der Bundeswettbewerb Jugend musiziert und die Bundesbegegnung Jugend jazzt, das Bundesjugendorchester, das PopCamp und das Deutsche Musikinformationszentrum. Diese sind in der DMR gGmbH in Bonn zusammengefasst, deren Alleingesellschafter der DMR e.V. ist.

Der Deutsche Musikrat (DMR) steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Der Deutsche Musikrat e.V. in Berlin besetzt zum 01. März 2024 die Position

Generalsekretär*in (m/w/d)

in Nachfolge von Prof. Christian Höppner.

Zu den vielfältigen Aufgaben gehören die strategische und zukunftsorientierte Weiterentwicklung des Verbandes und seiner politischen Arbeit, die weitere Stärkung der Mitglieder- und Partnerstrukturen sowie die Zusammenarbeit mit Verbänden, Fachgremien und öffentlichen Institutionen. Der/Die Generalsekretär*in ist besondere*r Vertreter*in im Sinne des § 30 BGB. Sie/Er hat Gesamtvertretungsmacht im Rahmen der Geschäftsordnung auf Grundlage von § 17 der Satzung des DMR e.V. Sie/Er trägt die Personalverantwortung für derzeit fünf Mitarbeitende. In vertrauensvoller Zusammenarbeit mit Präsident*in, Vizepräsident*innen und Präsidium, der Geschäftsführung der DMR gGmbH und ehrenamtlichen Gremien sowie den Mitgliedern des Deutschen Musikrates koordiniert und gestaltet der/die Generalsekretär*in wesentlich die politische Arbeit auf allen Ebenen sowie innerhalb des Verbandes und verantwortet die Öffentlichkeitsarbeit.

Wir wünschen uns eine Persönlichkeit, welche über umfangreiche Kenntnisse im Bereich der Musik sowie berufliche und politische Erfahrung in verantwortlicher Position im Bereich des Kultur- und Musiklebens verfügt. Freude an vielfältigen persönlichen Kontakten, Souveränität, diplomatisches Geschick sowie Durchsetzungsvermögen stellen ebenso wesentliche Voraussetzungen dar wie hohe Belastbarkeit und die Bereitschaft zu umfangreicher Reisetätigkeit, auch zu Abendveranstaltungen und an Wochenenden.

Die Anstellung erfolgt zunächst für zwei Jahre mit der Option auf Verlängerung, eine langfristige Zu-sammenarbeit wird angestrebt. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TVöD E 15. Dienstort ist Berlin. Diese Position ist nicht teilzeitgeeignet.

Der Präsident des DMR, Professor Martin Maria Krüger, steht Ihnen unter der angegebenen Mailadresse für Fragen zur Verfügung.

Der Deutsche Musikrat fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Wir begrüßen Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Mitarbeiter*innen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX berücksichtigt.

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen ausschließlich per Mail (in einer Datei, nicht größer als 8 MB) an: krueger@musikrat.de. Bewerbungsschluss ist der 12. Dezember 2022.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass wir Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung des Auswahlverfahrens verarbeiten und speichern. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 b, Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 BbgDSG. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

www.musikrat.de   

Die Stellenausschreibung zum Download finden Sie hier