Wichtige Information:

Die gemeinnützige Projektgesellschaft des Deutschen Musikrates sagt ab sofort alle ihre Veranstaltungen zunächst bis einschließlich 7. Juni 2020 ab.

Dies betrifft auch den Deutschen Orchesterwettbewerb und den Bundeswettbewerb Jugend musiziert.

Über Details und weitere Entwicklungen informieren wir zu gegebenen Zeitpunkten.
Musikrat

Prof. Dr. Ulrike Liedtke

  • Geboren 1958 in Weimar
  • 1977-1985 Studium der Musikwissenschaft an der Universität Leipzig
  • 1982 Diplom, 1985 Promotion
  • 1978-1985 Dramaturgische Honorartätigkeit für das Gewandhaus zu Leipzig
  • 1985-1986 Musikredakteurin beim Fernsehen der DDR, u.a. bis 1990 Konzeption, Redaktion und Moderation einer Sendereihe zu Neuer Musik
  • 1986-1990 Musikwissenschaftlerin an der Akademie der Künste Berlin
  • 1990-1991 Abteilungsleiterin für Musik, Theater, Museen und Film im ersten frei gewählten Berliner Magistrat / Senat
  • 1991-2014 Gründungsdirektorin der Musikakademie Rheinsberg und Künstlerische Geschäftsführerin; 2001 Ernennung zur „Bundes- und Landesakademie", seit 2000 Betrieb des wiederaufgebauten Schlosstheaters
  • 1997 bis zur Rotation 2009 Mitglied und Vorsitzende des Rundfunkrates von ORB und rbb
  • 2014 Wahl im Direktmandat in den Landtag Brandenburg
  • 2017 Bestellung zur Honorarprofessorin für Musikwissenschaft an der Universität Potsdam
  • Autorin und Herausgeberin zur Musik des 18. und 19./ 20. Jahrhunderts, Musiktheater, Regionalforschung; Monografien, Buch- und Lexika-Beiträge; Noten-Herausgaben; Beiträge für Konzert und Theater, Funk- und Fernsehen, CD-Booklets, Zeitschriften, Zeitungen; Theaterprojekte, aktuell für das Deutsch-Arabische Kindermusiktheater Rheinsberg.


Ehrenamtliche Tätigkeit im DMR:

  • 1995-2016 Vizepräsidentin des Landesmusikrates Brandenburg
  • 2000-2002 Sprecherin des Arbeitskreises der Musikbildungsstätten in Deutschland
  • Seit 2000 Präsidiums und seit 2005 zugleich Aufsichtsratsmitglied der DMR gProjekt GmbH
  • Autorin und Beiratsvorsitzende der CD-Dokumentation Musik in Deutschland, 1950-2000 des DMR/ BMG (2000-2009, 122 CDs)
  • Seit 2001 Mitglied der Redaktion Musikforum
  • Seit 2009 Vizepräsidentin des DMR und Vorsitzende der Konferenz der Landesmusikräte im DMR
  • Mitglied des Bundesfachausschusses Medien sowie Neue Musik
  • 2016 Wahl zur Präsidentin des Landesmusikrates Brandenburg
  • Konzeptionelle Vorarbeit zum Musikfonds und seit 2016 Kuratoriumsmitglied des Musikfonds e.V.