Musikrat

Jens Cording

©Andreas Schoelzl

©Andreas Schoelzl

  • Diplom-Musiklehrer mit dem Hauptfach Violine, spielte in verschiedenen Orchestern und Ensembles und arbeitete als Pädagoge
  • 1991 bis 1993 Studium Kulturmanagement an der Hochschule für Musik und Theater, Hamburg. Vorrangig beschäftigte er sich dabei mit Marketing, Veranstaltungsplanung und Time-Management sowie mit Seniorenkulturarbeit.
  • 1993-2009 Projektleiter für Musik im Siemens Arts Program, initiierte und konzipierte Projekte und Konzertreihen vorrangig mit zeitgenössischer Musik an Standorten des Unternehmens in Europa, Asien und den USA.
  • Seit Oktober 2009 Projektleiter für Kultur in der gemeinnützigen Siemens Stiftung, entwickelt inhaltliche und strukturelle Musikprojekte, widmete sich etwa der Gründung des ersten Ensembles für zeitgenössische Musik in China, dem Ensemble ConTempo Beijing.
  • Aufbau einer umfangreichen Musikinformationsplattform für Afrika, in Zusammenarbeit mit zahlreichen afrikanischen Kulturinstitutionen und dem Goethe-Institut unter dem Titel „Music In Africa". Mit dem Sonderprojekt „Music In Africa Connects", das 2017 gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt ins Leben gerufen wurde, verfolgt er das Ziel, in Krisenregionen Afrikas, kulturelle Prozesse zu aktivieren.
  • Seit 2009 Mitglied des Präsidiums und der Strategiekommission des DMR, Vorsitzender des Bundesfachausschusses Vielfalt und des Beirates Konzert des DMR sowie Mitglied im Stiftungsbeirat der Kulturstiftung des Bundes.
  • 2002-2011 Präsident der Gesellschaft für Neue Musik, Deutschland, heute deren Beauftragter