Wichtige Information:

Die gemeinnützige Projektgesellschaft des Deutschen Musikrates sagt ab sofort alle ihre Veranstaltungen zunächst bis einschließlich 7. Juni 2020 ab.

Dies betrifft auch den Deutschen Orchesterwettbewerb und den Bundeswettbewerb Jugend musiziert.

Über Details und weitere Entwicklungen informieren wir zu gegebenen Zeitpunkten.
Musikrat

Präsidium des Deutschen Musikrates

Das Präsidium des Deutschen Musikrat e.V. wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von vier Jahren gewählt. Es besteht aus dem Präsidenten / der Präsidentin, drei Vizepräsident/innen, einem / einer von der Konferenz der Landesmusikräte entsandten Vertreter / Vertreterin und bis zu vierzehn weiteren Mitgliedern.

Die Kandidatur für ein Präsidiumsamt steht allen Persönlichkeiten des Musiklebens offen, soweit sie einen Tätigkeitsschwerpunkt in Deutschland haben. Sie ist nicht an eine Mitgliedschaft oder Funktion als Delegierter / Delegierte eines Mitgliedes im Deutschen Musikrat gebunden. Sie erfolgt auf Vorschlag eines Mitgliedes.

Folgende Persönlichkeiten gehören dem Präsidium in der Wahlperiode 2017-2021 an:

Prof. Martin M. Krüger
Präsident

Rolf Bareis

Prof. Dieter Gorny

Dr. Michael Pabst-Krüger

Dr. Charlotte Seither

Prof. Udo Dahmen
Vizepräsident

Jens Cording

Dr. Ursula Jungherr

Moritz Puschke                

Peter Stieber

Hartmut Karmeier
Vizepräsident

Jürgen Diet

Gerhard A. Meinl

Prof. Ulrich Rademacher

Prof. Dr. Hermann Wilske

Prof. Dr. Ulrike Liedtke
Vizepräsidentin

Christian Finke

Wilhelm Mixa

Prof. Dr. Dörte Schmidt