Allgemeines

30.03.2016

„Von Rittern und Helden“: Bundesjugendorchester auf Tournee mit Sebastian Weigle und Solisten der Berliner Philharmoniker

Konzerte in Köln, Berlin, Dresden, Zwickau und Heidenheim

Die Frühjahrstournee des Bundesjugendorchesters mit Konzerten in den Philharmonien Köln (01.04.) und Berlin (05.04.), der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden (04.04.) und dem Festspielhaus Heidenheim (06.04.) wird Sebastian Weigle, GMD der Oper Frankfurt a.M., dirigieren. Für Weigle ist es nach 2012 bereits die zweite Zusammenarbeit mit dem Bundesjugendorchester. Das mitreißende Tournee-Programm „Von Rittern und Helden“ umfasst Richard Strauss‘ „Don Quixote“ und Manuel de Fallas Suiten zu „El Sombrero de tres Picos“. Als Solisten wirken Ludwig Quandt, Solocellist der Berliner Philharmoniker, und die Bratschistin Teresa Schwamm, ehemaliges Mitglied des Bundesjugendorchesters und Gründungsmitglied des Armida Quartetts. Mit Robert Schumanns „Konzertstück für vier Hörner und Orchester“ wird das Bundesjugendorchester zudem vier Hornisten der Berliner Philharmoniker begleiten: den Solo-Hornisten Stefan Dohr sowie Stefan de Leval Jezierski, Sarah Willis und Andrej Žust. Somit stammen die Solisten dieser Tournee größtenteils aus den Reihen des Patenorchesters: Die Berliner Philharmoniker unterstützen ihre „Schützlinge“ seit 2013 durch Meisterkurse und gemeinsame Auftritte. Im Rahmen dieser Kooperation gaben die jungen Musikerinnen und Musiker bereits am Gründonnerstag ein Konzert unter der Leitung von Sir Simon Rattle bei den Osterfestspielen Baden Baden.

Am Sonntag, 03. April 2016 richtet das junge Ensemble zudem eine „SchoolSession“ in der Lukaskirche Planitz in Zwickau aus. Als Musikvermittlungsprojekt des Bundesjugendorchesters hat die „SchoolSession“ eine Besonderheit: Die Moderatoren sind gleichzeitig Orchestermitglieder, die Musikerinnen und Musiker auf der Bühne sind mit 13 bis 19 Jahren genauso alt wie ihre Zuhörer im Publikum.

Das Bundesjugendorchester, „Deutschlands jüngstes Spitzenorchester“, wählt seine Mitglieder durch den Wettbewerb „Jugend musiziert“ und Probespiele aus. Das Ensemble mit Sitz in Bonn ist ein Projekt der Deutscher Musikrat Projekt gGmbH und wird maßgeblich vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Seit 2013 wird es von den Berliner Philharmonikern als Patenorchester unterstützt.

Konzerttermine:
01.04.2016    Köln, Philharmonie
03.04.2016    Zwickau, Lukaskirche („SchoolSession“)
04.04.2016    Dresden, Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“
05.04.2016    Berlin, Philharmonie
06.04.2016    Heidenheim, Festspielhaus

 

http://www.bundesjugendorchester.de/index.php?id=523