Allgemeines

15.08.2016 Projekte

Viva México – Das Bundesjugendorchester auf Tour mit der mexikanischen Dirigentin Alondra de la Parra

Die mexikanische Kulturbotschafterin und Dirigentin Alondra de la Parra leitet die anstehende Arbeitsphase des Bundejugendorchesters, die vom 12. bis 21. August in der sächsischen Landesmusikakademie Colditz stattfindet und mit einem Konzert auf dem Festival Young Euro Classic in Berlin endet. Konzerte in Bonn (anlässlich des Campus-Projekts beim Beethovenfest unter der Schirmherrschaft von Frank-Walter Steinmeier) und der Berliner Universität der Künste (UdK) schließen sich an.

Die jungen Musiker des Bundesjugendorchesters trafen bereits im Juni 2016 anlässlich der Eröffnung des Deutschlandjahres in Mexiko auf die temperamentvolle Dirigentin  und waren von der leidenschaftlichen Arbeit der Lateinamerikanerin beeindruckt. Und auch Alondra de la Parra hatte sichtlich Spaß: „Die Arbeit mit einem Jugendorchester ist immer spannend. Sie sind die Zukunft unserer Kunst und ich genieße es sehr, auf ihre frischen Impulse zu reagieren und bin glücklich zu sehen, wie sie auf die Arbeit von erfahrenen Dirigenten reagieren.“ Bekannt geworden ist die in New York geborene Dirigentin für ihre faszinierenden, lebendigen Auftritte, die ihr weltweite Aufmerksamkeit und Anerkennung einbrachten. Als Gastdirigentin leitete sie einige der renommiertesten Klangkörper in Frankreich, Deutschland, den USA, Japan, Brasilien, Schweden und Russland. Die renommierte ‚Le Monde‘ schrieb über sie, es bestehe kein Zweifel, dass die klassische Musik mit Alondra de la Parra im 21. Jahrhundert angekommen sei.

Der Cellist Johannes Moser, selber ehemaliges Mitglied des Bundesjugendorchesters, wird beim Konzert beim Young Euro Classic als Solist auftreten. Auch er ist international erfolgreicher Künstler und gastiert derzeit in der Royael Albert Hall bei den BBC Proms.

Ebenfalls mexikanisch: Komponist Enrico Chapela, der zu den aufregendsten jungen Talenten der zeitgenössischen Musik Lateinamerikas zählt. Charakteristisch für seine Werke ist die Verbindung von Elementen aus Jazz, Rock und der lateinamerikanischen Tradition mit klassisch-seriellen Techniken. Seine Komposition „Zimmergramm“, eine Auftragskomposition der Deutschen Welle, kommt in Bonn zur Uraufführung

Das Bundesjugendorchester, „Deutschlands jüngstes Spitzenorchester“, wählt seine Mitglieder durch den Wettbewerb „Jugend musiziert“ und Probespiele aus. Das Ensemble mit Sitz in Bonn ist ein Projekt der Deutscher Musikrat Projekt gGmbH und wird maßgeblich vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Seit 2013 wird es von den Berliner Philharmonikern als Patenorchester unterstützt.

Konzerttermine:
22.08.2016        Berlin, Konzerthaus (Young Euro Classic)
14.09.2016        Bonn, Studio Beethovenhalle (SchoolSession)
15.09.2016        Bonn, Beethovenhalle (Beethovenfest Bonn, präsentiert von der Deutschen Welle)
16.09.2016        Berlin, Konzertsaal der Universität der Künste

Programm in Berlin (22. August)
Ivan Fischer: „Young Euro Classic Festival Hymn“ (Quintett)
Ludwig van Beethoven: Ouvertüre zu Coriolan (1807)
Enrico Chapela: „Magnetar“ Konzert für Elektronisches Cello
Ludwig van Beethoven: Ouvertüre Leonore Nr. 3
Carlos Chávez: „Caballos de Vapor“
Arturo Marquez: „Danzón No. 2“ (Zugabe)

Programm in Bonn (14. September)
SchoolSession Kammermusik

Programm in Bonn (15. September)
Arturo Marquez: „Leyenda de Miliano“
Hugo Distler: Der Feuerreiter (nur Chor)
Enrico Chapela: „Zimmergramm“ (Auftragswerk Deutsche Welle)
Ludwig van Beethoven: Ouvertüre Leonore Nr. 3
Carlos Chávez: „Caballos de Vapor“
Salvador Contreras: „Corridos“ für Chor, Sopran und Orchester (Zugabe)

Programm in Berlin (16. September)
Ludwig van Beethoven: Ouvertüre Leonore Nr. 3
Mario Castelnuovo-Tedesco: Gitarrenkonzert Nr. 1, 2. Satz
Ludwig van Beethoven: Ouvertüre zu Coriolan (1807)
Enrico Chapela: „Acoussence“, Kammermusik
Enrico Chapela: „Melate Binario“, Gitarre Solo
Arturo Marquez: „Leyenda de Miliano“

Solisten
Johannes, Moser (Cello), Marina Unruh (Sopran), Pablo Garibay (Gitarre), Juanra Urrusti (Bariton), Daniel Todd (Tenor) sowie Daniel Pannermayr (Bass).

Weitere Informationen und Tickets unter:
Bundesjugendorchester.de