Allgemeines

28.09.2016

Nuno Coelho Silva gewinnt Wettbewerb in Portugal

Der Stipendiat des Dirigentenforums Nuno Coelho Silva  wurde beim Prémio Jovens Músicos 2016 in der Kategorie Dirigieren mit dem 1. Preis ausgezeichnet.

Der Wettbewerb Prémio Jovens Músicos ist der bedeutendste Musikwettbewerb in Portugal und fand in diesem Jahr zum 30. Mal in Lissabon statt. Erstmals wurde 2016 die Kategorie Dirigieren mit dem Orquestra Sinfónica Portuguesa do Teatro Nacional de São Carlos ausgerichtet. 12 junge portugiesische Dirigenten erhielten die Zulassung zum Wettbewerb und stellten sich am 22. und 23. September dem Votum der Jury, in der Joana Carneiro, Chefdirigentin des Orquestra Sinfónica Portuguesa, Jean-Marc Burfin, Professor für Dirigieren in Lissabon, sowie Teresa Macedo und Sasha Makila mitwirkten.

Nuno Coelho Silva überzeugte in allen drei Wettbewerbsrunden und entschied das Finale mit seiner Interpretation von Auszügen aus João Domingos Bomtempos 1. Sinfonie, Camille Saint-Saëns’ Cellokonzert und Béla Bartóks Konzert für Orchester. Im abschließenden Preisträgerkonzert dirigierte er das Orquestra Sinfónica Portuguesa im Großen Saal der Fundação Calouste Gulbenkian in Lissabon. Neben einem Preisgeld in Höhe von 7.000 € und einem Stipendium der Fundação Calouste Gulbenkian erwarten den Preisträger Konzertengagements u.a. mit dem Orquestra Sinfónica Portuguesa, dem Orquestra de Câmara Portuguesa, dem Orquestra Filarmonia das Beiras und dem Orquestra Clássica da Madeira.

Nuno Coelho Silva ist seit der Spielzeit 2015/16 Assistent von Marc Albrecht beim Nederlands Philharmonisch Orkest. Darüber hinaus ist er Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des Phoenix Chamber Orchestra in Brüssel. Nuno Coelho Silva studierte Orchesterdirigieren an der Zürcher Hochschule der Künste bei Prof. Johannes Schlaefli. Zuvor absolvierte er ein Violinstudium am Koninklijk Conservatorium Brussel und am Kärntner Landeskonservatorium. Im Rahmen seines Studiums konzertierte er mit dem Musikkollegium Winterthur (Schweiz), der Philharmonie Hradec Králové (Tschechien), dem Remix Ensemble Casa da Música (Portugal), dem St. Christophorus Kammerorchester (Litauen), dem Karlsbader Sinfonieorchester (Tschechien), dem Baarer Kammerorchester (Schweiz), dem Gstaad Festival Orchestra (Schweiz) und dem Orchester des Brüsseler Konservatoriums (Belgien). Meisterkurse bei Leonid Grin, Bernard Haitink, Neeme Järvi, Gennady Rozhdestvensky und Esa-Pekka Salonen ergänzten seine Ausbildung. 2016 war er Conducting Fellow beim Tanglewood Music Festival. Nuno Coelho Silva ist seit 2015 Stipendiat des Dirigentenforums.

Das Dirigentenforum ist das Förderprogramm des Deutschen Musikrates für den dirigentischen Spitzennachwuchs in Deutschland, das in den Sparten Orchesterdirigieren und Chordirigieren durch Meisterkurse junge Talente fördert und für die künstlerische Begegnung der jungen Dirigentengeneration mit national wie international renommierten Dirigentenpersönlichkeiten steht.