Allgemeines

22.02.2017 Musikpolitik

Musikfonds: erste Förderrunde eröffnet!

Mit dem Musikfonds werden künftig herausragende Projekte aller Sparten der zeitgenössischen Musik mit einer Antragssumme von bis zu 50.000 Euro unterstützt. Insgesamt stehen jährlich 1,1 Millionen Euro für den Fonds zur Verfügung. Nun wurde die erste Förderrunde eröffnet: bereits im Juni 2017 wird das Kuratorium über die ersten Förderanträge entscheiden.

Hierzu Prof. Martin Maria Krüger, Präsident des Deutschen Musikrates und Vorsitzender des Musikfonds: „Der auf Anregung von Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters gegründete Musikfonds leistet spartenübergreifend einen wesentlichen Beitrag, die zeitgenössische Musik in Deutschland in ihrer Vielfalt und Komplexität zu fördern. Der Deutsche Musikrat freut sich, dass das Konzept des Musikfonds im Zusammenwirken aller Gründungsmitglieder in dieser thematischen Breite ausgearbeitet werden konnte."

Neben dem Deutschen Musikrat gehören die Deutsche Gesellschaft für Elektroakustische Musik, der Deutsche Komponistenverband, der Deutsche Tonkünstlerverband, die Gesellschaft für Neue Musik, die Initiative Musik und die Union Deutscher Jazzmusiker zu den Gründungsmitgliedern.

Weitere Informationen zum Musikfonds und zur Antragstellung auf Förderung finden Sie hier.

 

Berlin, 22. Februar 2017

© Peter Atkins, Fotolia