Allgemeines

19.05.2016

Jungen Kulturbotschaftern droht das Aus

Dem Europäischen Jugendorchester droht zum 1. September 2016 die Schließung, weil die Europäische Union ihre finanzielle Förderung einstellen möchte. Seit fast 40 Jahren musizieren Jugendliche aus allen EU-Ländern gemeinsam mit weltberühmten Dirigenten und fungieren dabei als europäische Kulturbotschafter. Nun droht dem Orchester das Aus.

Hierzu Prof. Christian Höppner, Generalsekretär des Deutschen Musikrates: „Einem der wirkungsvollsten Vertreter der Europäischen Idee, dem Europäischen Jugendorchester, will die EU zum 1. September die Finanzierung entziehen. Dümmer geht es nicht. Abgesehen davon, dass es sich hier um ein Weltklasseorchester ersten Ranges handelt, sägen die Verantwortlichen an einem der wenigen Äste, die gemeinsame europäische Werte transportieren und eine Zukunft für das von Zerfall bedrohte Europa symbolisieren. Der Deutsche Musikrat appelliert eindringlich an den Präsidenten der EU-Kommission Jean-Claude Juncker und den Präsidenten des Europäischen Parlamentes Martin Schulz diese Entscheidung zu revidieren und dem Europäischen Jugendorchester eine langfristige Bestandsgarantie zu geben. Es wäre ein fatales Signal, wenn ausgerechnet am internationalen UNESCO-Tag der Kulturellen Vielfalt, dem 21. Mai, diese Nachricht nicht aus der Welt geräumt wäre.“