Allgemeines

10.09.2015 Musikpolitik

Großdemonstration gegen TTIP und CETA in Berlin

Am Sonnabend, 10. Oktober 2015 startet um 12 Uhr am Hauptbahnhof in Berlin eine Großdemonstration mit dem Titel "TTIP & CETA stoppen! Für einen gerechten Welthandel". Über 30 Organisationen, Verbände und Parteien, unter anderem aus den Bereichen Umwelt-, Entwicklungs- und Sozialpolitik, Bürger- und Verbraucherrechte, nehmen an der Großdemonstration gegen die geplanten Freihandelsabkommen teil. Der Deutsche Kulturrat ist einer der Träger der Demonstration und engagiert sich gemeinsam mit dem Deutschen Musikrat und seinen Mitgliedsverbänden für den Kulturbereich.

Hierzu Prof. Martin Maria Krüger, Präsident des Deutschen Musikrates, der ebenfalls an der Demonstration teilnimmt: "Der Deutsche Musikrat macht sich für den Kulturbereich stark, der durch TTIP, CETA und TiSA grundlegend gefährdet wird. Wir sind in Sorge, dass die öffentliche Aufgabe der Kulturförderung privatisiert wird, wenn zukünftig überwiegend kommerzielle Interessen die föderal geprägte Bildungs-, Wissenschafts- und Kulturlandschaft prägen. Die Kulturelle Vielfalt in unserem Land braucht ein gesundes Gleichgewicht von öffentlichem und privatem Engagement."

Weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.musikrat.de/musikpolitik/kulturelle-vielfalt/ttipcetatisa.html

http://ttip-demo.de/home/netzwerk/

http://www.kulturrat.de/text.php?rubrik=142