Projekte

Online-Seminare

Die Online-Seminare des Deutschen Musikrates sind im März 2020 während des ersten Covid-19-bedingten Lockdowns entstanden. Ziel und Zweck dieser Veranstaltungsreihe ist die Unterstützung von Musikerinnen und Musikern in einer Zeit sozialer Isolation ohne Proben- und Konzertmöglichkeiten. Gleichzeitig tragen die Workshops, Vorträge und Diskussionen zu einem Austausch und zur Wissensvermittlung in musikaffinen, aktuellen Themen bei. 

Die Online-Seminarreihe ist eine Kooperation von folgenden Projekten des Deutschen Musikrates: Dirigentenforum, BuJazzO/Jugend jazzt, Bundesjugendorchester, Bundesjugendchor, Förderprojekte Zeitgenössische Musik, Deutscher Musikwettbewerb/ Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler*innen.

Je nach Thema und Format der Veranstaltung ist die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausgelegt. Manche Online-Seminare richten sich nur an die Stipendiatinnen und Stipendiaten des jeweiligen Projektes, andere Veranstaltungen sind projektübergreifend oder semiöffentlich.

Zu den bisher durchgeführten Veranstaltungen gehören:

„Alternative Konzertformate“

Referenten: Akiko Ahrendt (Ensemble Garage) | Andreas Brandis (Tambour Management, Concerto 21) | Joosten Ellée (ensemble reflektor) | Juri de Marco (Stegreif Orchester)

Termin: 10. Juli 2020, 10-12 Uhr

Wie können Gewohnheiten in der Konzertpraxis aufgebrochen werden? Wie kann eine Verbindung zu einem heterogenen Publikum aufgebaut werden? Wie lassen sich ausgefallene Orte bespielen? Welche Formate sind in der historischen Aufführungspraxis denkbar? Wie kann ein spannendes Gesprächskonzert ablaufen?

4 Expert*innen berichten jeweils in kurzen Impulsvorträgen von ihren Erfahrungen in der Konzeption und Umsetzung alternativer Konzertformate und stellen Beispielprojekte vor. Anschließend können Fragen gestellt und konkrete Ideen für eigene Projektformate diskutiert werden.