Allgemeines

Jugend musiziert

Hal Leonard spendet für „Jugend musiziert“ - Sonderpreis „Musical“ beim Bundeswettbewerb 2021 geplant

© Jugend musiziert" /Erich Malter

Im Rahmen von #buytogive unterstützt der Musikverlag Hal Leonard Europe (HLE) das Projekt „Jugend musiziert“ des Deutschen Musikrates. Ein Prozent des in Deutschland erzielten Umsatzes aus dem Music Shop Europe-Sortiment von Oktober bis Dezember 2020 geht als Spende an „Jugend musiziert“. Der Bundeswettbewerb möchte den Betrag 2021 für einen Sonderpreis in der Kategorie „Musical“ einsetzen.

Der Geschäftsführer des Deutschen Musikrates, Stefan Piendl, sagt: „Hal Leonard Europe ermöglicht mit seiner #buytogive-Spende einen Sonderpreis in der Kategorie Musical beim kommenden Bundeswettbewerb ‚Jugend musiziert‘. Gerade in einer wirtschaftlich sehr herausfordernden Zeit sind wir für dieses schöne Engagement besonders dankbar, zumal der Verlag auch ein kontinuierlicher Sponsor unseres Deutschen Musikinformationszentrums ist“. Die Solo-Kategorie „Musical“ wird beim Bundeswettbewerb alle drei Jahre ausgeschrieben, der Sonderpreis könnte einmalig vergeben werden. „Der Bereich des Singens ist durch die Pandemie sehr beeinträchtigt“, sagt Lea Herrscher, Marketing Manager, Hal Leonard Europe, „daher freuen wir uns, mit unserer Spende einen Sonderpreis in der Kategorie ‚Musical‘ unterstützen zu können, und damit zur Entwicklung von jungen Sängerinnen und Sängern beizutragen. Als Verlag vertreten wir einen umfangreichen Katalog von Musical-Werken, sodass dieser Preis umso passender ist. Wir sind stolz, unsere Partnerschaft mit dem Deutschen Musikrat fortzusetzen und freuen uns auf zukünftige Projekte“.

Der Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ 2021 ist vom 20. bis 27. Mai in der Hansestadt Bremen und Bremerhaven geplant. In den vergangenen Jahren qualifizierten sich durchschnittlich 70 Jugendliche für die Teilnahme in der Kategorie „Musical“. Über die Vergabe des Sonderpreises entscheidet die Fachjury, der Sonderpreis kann gegebenenfalls geteilt werden.

Kontakt:
Deutscher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH
Ulrike Lehmann, Projektleitung
Tel.: 0228 – 2091 134, lehmann(at)musikrat.de

Deutscher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH
Dr. Anke Steinbeck, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0228 – 2091 165, steinbeck(at)musikrat.de