Allgemeines

Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler

Start der BAKJK-Konzertvermittlung für die Saison 2021/22

The Wolf Gang Cellists.

Außerdem Zuschüsse für Konzerte mit den aktuellen DMW-Preisträger*innen

Ab sofort ist die Broschüre zur 65. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler*innen (BAKJK) für die Konzertsaison 2021/22 erhältlich.
Hier stellen Stipendiat*innen und Preisträger*innen des Deutschen Musikwettbewerbs (DMW) sich und ihre Konzertprogramme vor und können zu günstigen Konditionen gebucht werden.

Da der Deutsche Musikwettbewerb 2020 wegen Covid 19 ausfallen musste, erhalten einige Musikerinnen und Musiker aus der aktuellen oder vergangenen BAKJK erneut die Chance sich dem Publikum vorzustellen (teilweise in bekannten, teilweise in neuen Konstellationen). Neben Duos mit den Instrumenten Violine, Violoncello, Klarinette, Gitarre, Akkordeon, Harfe und Klavier können Veranstalter*innen ein Klaviertrio, ein Celloquartett und drei Ensembles für Alte Musik buchen.
Wie schon in der vergangenen Konzertsaison bieten alle Kammermusikensembles auch Kinderkonzerte an.

Die BAKJK ist Teil der umfassenden Fördermaßnahmen im Anschluss an den Deutschen Musikwettbewerb. Jährlich finden etwa 300 Kammerkonzerte statt, die durch den Deutschen Musikrat/den Deutschen Musikwettbewerb und die GVL gefördert werden.

Darüber hinaus gefördert und in der Broschüre vorgestellt werden die Preisträger*innen des DMW 2018 und 2019: Konstantin Krimmel (Bariton), Sebastian Fritsch (Violoncello), Friedrich Thiele (Violoncello), Ioana Cristina Goicea (Violine), Theo Plath (Fagott), Maciej Frąckiewicz (Akkordeon), Eliot Quartett (Streichquartett), Francesco Ciurlo und Ling-Hsuan Huang (beide Komposition).
In der Solist*innen-Förderung (Konzerte mit professionellen deutschen Orchestern) sind außerdem Katharina Konradi (Sopran), Juri Vallentin (Oboe), Tillmann Höfs (Horn), Maximilian Volbers (Blockflöte) und Constantin Hartwig (Tuba).

Aktueller Künstlerkatalog:
www.deutscher-musikwettbewerb.de/veranstalten/kuenstlerkataloge/
Neue Veranstalter*innen sind herzlich willkommen!

Infos & Beratung:
www.deutscher-musikwettbewerb.de/veranstalten
musikwettbewerb(at)musikrat.de
Tel. 0228.2091160