Allgemeines

Deutscher Musikrat

Dr. Charlotte Seither, Olaf Zimmermann und Gabriele Schulz werden mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt

Am 06. März 2020 verlieh Staatsministerin Monika Grütters Dr. Charlotte Seither, Olaf Zimmermann, Gabriele Schulz und 16 weiteren Frauen und Männern aus dem Kultur- und Medienbereich das Bundesverdienstkreuz am Bande für ihre hervorragenden Leistungen für das Gemeinwesen.

Hierzu Prof. Martin Maria Krüger, Präsident des Deutschen Musikrates: „Ich gratuliere Dr. Charlotte Seither, Olaf Zimmermann und Gabriele Schulz ganz herzlich zu dieser Ehrung ihres langjährigen und bedeutsamen Wirkens für das Kulturleben. Unter den von Staatsministerin Monika Grütters für ihr Engagement Ausgezeichneten sind 14 Frauen: Zum Weltfrauentag am achten März ist diese Ehrung ein wichtiges Zeichen, um zu zeigen, wie sehr die Welt und insbesondere die Kreativbranche inzwischen von der Geschlechtergerechtigkeit profitiert – auch wenn diese in vielen Arbeits- und Lebensbereichen nach wie vor mehr Ideal als Realität ist.“

Das Bundesverdienstkreuz wird von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier an Bürgerinnen und Bürger für besondere Verdienste, etwa im sozialen und karitativen Bereich, vergeben. Dr. Charlotte Seither ist Komponistin, Mitglied im GEMA-Aufsichtsrat und im Vorstand des Deutschen Komponistenverbandes sowie Präsidiumsmitglied des Deutschen Musikrates. Olaf Zimmermann ist Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates und Herausgeber von „Politik & Kultur“, Gabriele Schulz stellvertretende Geschäftsführerin des Deutschen Kulturrates. Das Bundesverdienstkreuz wurde im Rahmen eines feierlichen Festakts in der Barenboim-Said Akademie in Berlin durch Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, überreicht.

Berlin, 06. März 2020