Allgemeines

NEUSTART KULTUR: 380 freie Ensembles erhalten Förderung

Gehören zu den geförderten Musikensembles: Das Vision String Quartet. © Harald Hoffmann.

Gehören zu den geförderten Musikensembles: Das Vision String Quartet. © Harald Hoffmann.

380 professionelle Ensembles der freien Szene erhalten im Rahmen des NEUSTART KULTUR-Programms „Erhalt und Stärkung der Infrastruktur für Kultur in Deutschland“ Fördermittel zwischen 5.000 € und 150.000 €. Mit dem von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien bereit gestellten Budget unterstützt der Deutsche Musikrat Formationen von Alter Musik bis zeitgenössischer Musik sowie transkulturelle und genreübergreifende Musik-Ensembles. 21 Jurorinnen und Juroren in sieben Fachjurys wählten innovative und künstlerisch anspruchsvolle Projekte aus. Für das Programm stehen rund 35 Mio. € zur Verfügung.

Zu den Zuwendungsempfängern gehören neben renommierten Vokalensembles und Orchestern wie dem Freiburger Barockorchester, Ensemble Modern, Mahler Chamber Orchestra oder dem Balthasar-Neumann-Chor auch herausragende Kammermusik-Formationen wie das Vision String Quartet oder Neue Vocalsolisten Stuttgart.

„Die von den Ensembles eingereichten Projekte stehen für die Vielfalt und Kreativität der deutschen Musiklandschaft auch in Zeiten der Corona-Pandemie. Dieses herausragende Engagement zu fördern und nachhaltig zu stärken ist eines der Ziele unseres Programms. Wir freuen uns, die Entwicklung dieser unterschiedlichen Konzeptionen zu begleiten und sind gemeinsam mit dem Publikum gespannt auf die daraus resultierenden künstlerischen Eindrücke und musikalischen Erlebnisse“, sagt Stefan Piendl, Geschäftsführer des Deutschen Musikrates.  

Ein weiteres Ziel des NEUSTART KULTUR-Programms ist die Förderung von Ensembles, die noch am Beginn ihrer Berufslaufbahn stehen und deren künstlerische Entwicklung durch die Förderung nachhaltig gestärkt werden soll. Deshalb wurde ein Teil der Fördersumme an insgesamt 90 Nachwuchs-Ensembles vergeben. Die jungen Profi-Ensembles, die bereits vor der Pandemie auf nationaler Ebene aktiv sein mussten, reichten eine perspektivische Entwicklungsplanung mit Ideen und Schritten ein, wie eine musikalische Arbeit des Ensembles nach der Pandemie aussehen und gestaltet werden kann.

Eine Liste mit allen geförderten Ensembles finden Sie unter folgendem Link: https://neustartkultur-ensembles.musikrat.de/ensembles.

Kontakt:
Deutscher Musikrat gGmbH
Irene Schwalb, Leitung NEUSTART KULTUR
Tel.: 0228 – 2091 158
stipendienprogramm(at)musikrat.de

Deutscher Musikrat gGmbH
Dr. Anke Steinbeck, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0228 – 2091 165
steinbeck(at)musikrat.de