Logo Deutscher Musikrat
Allgemeines

Musikpolitik

#Landmusikorte2021: Region Süden

Stadt Kaufungen, 3.Preis „Landmusikort 2021“ © Herby Frank Oppermann

Musik erklingt in allen Regionen Deutschlands. Im Rahmen der Reihe #Landmusikorte 2021 stellen wir die elf von unserem Förderprogramm Landmusik ausgezeichneten Landmusikorte 2021 mit herausragenden musikalischen Projekten vor. In dieser Ausgabe präsentieren wir die Orte im Süden Deutschlands.

Den 3. Bundespreis als „Landmusikort des Jahres 2021“ erhielt die Stadt Kaufungen in Hessen und damit ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro. Kaufungen liegt eingebettet ins Tal der Losse, umgeben von Wiesen und Wäldern, und verfügt über eine rund 1000-jährige Geschichte. Um die lokale Künstlerszene zu unterstützen, haben Ortsansässige das Filmprojekt „KulturGenuss im Kaufunger Stift“ realisiert, das die schönsten Spielorte des Areals vorstellt. Die Gemeinde Postbauer-Heng in Bayern ist zu einem der elf Landespreisträger gewählt worden und erhielt 5.000 Euro Preisgeld. Die Gemeinde zeichnet sich durch eine kulturelle Vielfalt mit einer Mischung von oberpfälzer und mittelfränkischen Einflüssen aus. Beeindruckend ist nicht nur die Bandbreite des musikalischen Angebotes mit aktiven Musikgruppen, Musikvereinen und Musikschule, sondern auch die Vernetzung der musikalisch Aktiven mit den örtlichen Institutionen. Seit März 2020 gibt es hier eine Musikbeauftragte, die die Belange der Musikerinnen, Musiker und Vereine im Marktrat vertritt.

Die Jury, bestehend aus Prof. Dr. Ulrike Liedtke (Vorsitz Jury), Hartmut Karmeier, Maria Löhlein-Mader, Eva Meitner, Johannes Mnich, Heiko Schulze, Torsten Tannenberg, Antje Valentin und Steven Walter, hat die elf „Landmusikorte“ ausgewählt. Nähere Informationen zum Förderprogramm Landmusik finden Sie hier.